ADRESSE  |  IMPRESSUM  |  HOME
Dermatologie, Schöheitschirurgie,Fettabsaugung,Tattooentfernung,Botox Behandlung

Hufige Fragen zu Venen und Besenreisern

Was sind die Zeichen der Venenschwche?
 
Venenschwche macht sich anfangs oft durch feine rtliche oder blaue derchen (Besenreiser) an den Beinen bemerkbar. Diese knnen gelegentlich auch schmerzhaft sein. Spter kommen schwere Beine hinzu, Knchel und Unterschenkel schwellen an. Nchtliche Wadenkrmpfe knnen auftreten, diese haben oft auch eine neurologische oder  muskulre Ursache (Magnesium-Mangel, Bandscheibenprobleme?).
Weitere wichtige Anzeichen einer Venenschwche: die Haut beginnt zu jucken und Ekzeme (sogenannte Stauungsekzeme) sind die Folge. Kortisonsalben sind nur kurzzeitig wirksam, wenn die eigentliche Ursache nicht beseitigt wird. Vor einer Therapie ist eine umfassende Untersuchung der Beine (z.B.Venen-Ultraschall) notwendig. Damit werden die Schwachstellen im Venensystem genau bestimmt.

 
 
Die Therapie von Krampfadern (Varizen) und Besenreiser
 
Nicht immer ist bei Krampfadern eine groe Operation notwendig. Die sogenannte minimale Phlebektomie (Mini-Venen-Stripping) erfolgt nur in rtlicher Betubung. Diese Methode bei Seitenast oder Perforans -Varizen hinterlt keine sichtbaren Narben, erfolgt ambulant und bringt ausgezeichnete funktionelle und kosmetische Ergebnisse.
 
Bei Stammvenen-Insuffizienz ist meist ein groes Stripping in Allgemeinnarkose notwendig, das ich im Sanatorium zusammen mit einem Gefchirurgen anbiete.
Die Venen-Verdung ist eine wichtige Behandlungsmethode in Ergnzung zu Laser und operativer Therapie. Dabei wird ein Verdungsmittel (thoxysklerol) in die Venen injiziert. Die Venen verkleben und werden nachfolgend durch den Krper abgebaut.Neu ist die Methode der Schaumverdung, die eine strkere Wirksamkeit aufweist.
 
Das Verdungsmittel wird dabei aufgeschumt, sodass es lnger in der Venen verbleibt. Die Schaumverdung bewhrt sich besonders, wenn eine Operation nicht mglich ist oder nicht gewnscht wird.
 
LASER  (z.B. VersaPuls Laser oder Aurora/IPL Laser) sind als Ergnzung der Therapie wichtig. Besonders Besenreiser-Venen oder rtlichen und braunen Flecken (Hyperpigmentierung durch Eisenablagerung, Hmosiderin) nach Operationen oder Verdung werden mit Laser behandelt.
 
Relativ neu ist die Behandlung mit sogenannten "endoluminalen Lasersystemen". Dabei werden Stammvenen von innen mit Laserlicht verdet. Diese Methode scheint bei einigen PatientInnen vielversprechend zu sein, besonders in den Anfagsstadien der Krampfadernentstehung. Noch sind die Erfahrungen alledings relativ kurz (noch keine 10-Jahres-Ergebnisse).





Dr. Alfred Grassegger | Salurnerstrasse 15 | A-6020 Innsbruck | Tirol | Terminvereinbarungen erbeten unter Tel: +43 (0)512 58 85 57 | Fax: +43 (0)512 58 85 57 - 9