ADRESSE  |  IMPRESSUM  |  HOME
Dermatologie, Schöheitschirurgie,Fettabsaugung,Tattooentfernung,Botox Behandlung

Fettpolsterabsaugung in rtlicher Betubung
(Tumeszenztechnik) mit oder ohne Dmmerschlaf

Fettpolster an der falschen Stelle knnen nicht nur ein kosmetisches sondern oft auch ein psychisches Problem darstellen (Oberschenkel, Oberarme, Bauch, groe Lipome, Lipodysmorphien, Lipdeme der Beine usw.).
 
Anfang der 80er Jahre wurde in Kalifornien vom Dermatologen Jeffrey Klein die Tumeszenztechnik (tumescere lat. = anschwellen, aufblhen) fr die Fettabsaugung (Liposuktion, Liposculpture, Lipomodelling) eingefhrt. Dies fhrte zu bedeutenden Verbesserungen der Ergebnisse und Minimierung des Risikos, da keine Vollnarkose mehr notwendig war.
 
Groe Mengen an verdnntem Betubungsmittel werden in das Unterhautfettgewebe eingespritzt, sodass das Fett aufgelockert wird. Gleichzeitig kommt es durch Zusatz von Adrenalin zu einem Zusammenziehen der Gefe, was Blutungen effizient verhindert. Daher kann nach entsprechender Einwirkzeit mittels dnner (2-4 mm) Kanlen ohne Blutung abgesaugt werden.
 
Kompressionshosen oder Mieder werden 1 Woche Tag und Nacht, dann nur tagsber fr weitere 2-3 Wochen getragen. Vorerkrankungen wie z.B. Diabetes oder Herz- oder Leberleiden erhhen das Risiko bzw. stellen ein Ausschlusskriterium dar. Wichtig ist, dass keine Mega-sitzungen durchgefhrt werden, da dies das Risiko erhht. Maximal knnen pro Eingriff 4 Liter (!) Fett abgesaugt werden. Nachdem Eingriff sind keine wesentlichen Schmerzen vorhanden, am nchstgen Tag kann das Gefhl wie bei einem Muskelkater vorhanden sein.


Fehler in der Vorlage:Das Attribut `name` im Tag <we:link> darf nicht fehlen oder leer sein!
Vorlage:

Dr. Alfred Grassegger | Salurnerstrasse 15 | A-6020 Innsbruck | Tirol | Terminvereinbarungen erbeten unter Tel: +43 (0)512 58 85 57 | Fax: +43 (0)512 58 85 57 - 9